Service
Zurück zum Seitenanfang

Warum MICHELIN® Solutions

Das Management eines Fuhrparks ist heute komplexer denn je:
  • Kostenreduzierung
  • termingerechte Lieferung
  • Optimierung des Asset-Managements
  • Lösungen für die Effizienzsteigerung
  • Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs
  • Schonung der Umwelt
  • Controlling aller Indikatoren
michelin_solution

Für jedes dieser Probleme bieten Spezialisten einzelne Dienstleistungen an. Allerdings gab es bisher noch keinen Anbieter einer globalen Lösung, der sich zum Erreichen sämtlicher Effizienzzielen verpflichtet.

Nach oben

Innovative Lösungen für Ihren Fuhrpark

MICHELIN® Solutions bietet vertragliche Lösungen für Flotten mit Pkw, Lkw und Erdbewegungsmaschinen zur Steigerung ihrer Mobilität und Rentabilität an.

Und dies in so vielseitigen Bereichen wie beispielsweise Outsourcing des Reifenmanagements, Wirtschaftlichkeit der Fahrzeuge, Senkung des Kraftstoffverbrauchs,...

Folgende Aspekte machen diese Lösungen einzigartig:
  • Wertschöpfung und Wertteilung
  • Verpflichtung zu einem vertraglich bindenden Ergebnis, das mit dem Kunden geteilt wird
  • Berücksichtigung zahlreicher Ansätze, die weit über Reifen hinausreichen
  • garantierte Rückerstattung, wenn die Zielvorgaben nicht erreicht werden
Diese vertragliche Verpflichtung ist möglich:
  • Weil Michelin Erfahrung beim Fuhrparkmanagement hat: Seit über 70 Jahren begleitet Michelin gewerbliche Fuhrparks und hat seine Dienste an über 500 000 Fahrzeugen erwiesen. 1996 wurde sogar eine spezielle Abteilung namens Michelin Fleet Solutions gegründet.
  • Weil Michelin ein einzigartiges Experten-Netz hat, das sich auf streng ausgewählte Partner stützt, die durch Know-how und technischen Fortschritt in den Bereichen Telematik, Elektronik, Ausbildung und Fuhrparkmanagement überzeugen.
bandeau_michelin_solution
Nach oben

Wie können Sie Ihren Kraftstoffverbrauch senken?

EFFIFUEL™ von MICHELIN® Solutions: garantierte Senkung in Liter pro hundert Kilometer.

Mit EFFIFUEL™ verpflichtet sich Michelin Solutions gegenüber Transportunternehmen zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs.

Kraftstoff ist ein wesentlicher Posten der Betriebsrechnung
  • In den nächsten Jahren wird der Nettopreis von Diesel voraussichtlich um 3 bis 4% pro Jahr steigen. 2005 bis 2012 wurde in Westeuropa eine Preissteigerung um 4% pro Jahr festgestellt.
  • Kraftstoff stellt knapp 30% der Ausgaben für einen Fuhrpark in Westeuropa dar, und sogar bis zu 40% in Mitteleuropa. In Frankreich handelt es sich sogar um den grössten Aufwandsposten eines Transportunternehmens.
  • Für einen Lkw, der jährlich 120.000 Kilometer fährt, kann das monatliche Kraftstoffbudget sogar das jährliche Reifenbudget erreichen oder gar übersteigen.
  • Es wird geschätzt, dass eine Zugmaschine + Auflieger in Westeuropa einen Nettojahresgewinn von etwa 3.000 Euro erwirtschaftet.
Folgen Sie MICHELIN® Solutions:
Twitter
Linkedin_large
Linkedin
Slideshare_large
Slidesshare Youtube Mail
Nach oben