Hinweise
Hinweise zur Wartung

Reifenfülldrucktabelle


Reifen bilden den einzigen Kontakt zwischen Fahrzeug und Strasse. Sie sind massgeblich für die Sicherheit von Personen wie auch der transportierten Güter verantwortlich. Optimieren Sie Ihren Reifenfülldruck für den sicheren Transport, Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und die Verlängerung der Lebensdauer Ihrer Nutzfahrzeugreifen.

Der Reifenfülldruck sinkt im Laufe der Zeit aufgrund von verschiedenen äusseren Einflüssen. Um hier entgegen zu wirken, ist eine regelmässige Kontrolle zwingend erforderlich.

Berücksichtigen Sie auf jeden Fall den vom Fahrzeug- oder Reifenhersteller empfohlenen Fülldruck. Der Fülldruck muss immer der Belastung und dem Einsatz des Fahrzeugs entsprechen.

Einfluss des Reifenfülldrucks auf die Lebensdauer

pressiongonflage_01

Quelle: Computersimulation Michelin

Einfluss des Reifenfülldrucks auf den Kraftstoffverbrauch

Der Reifenfülldruck hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Eigenschaften Ihrer Nutzfahrzeugreifen hinsichtlich Kilometerleistung und Kraftstoffverbrauch.

pression
KORREKTER FÜLLDRUCK

Quelle: Michelin interne Simulation

Michelin gibt Ihnen Tipps zur Wartung Ihrer Reifen - um sicher zu fahren und die Lebensdauer Ihrer Reifen zu verlängern.

Pflege Ihrer MICHELIN Nutzfahrzeugreifen

  • Untersuchen Sie Ihre MICHELIN Nutzfahrzeugreifen regelmässig auf anormalen Abrieb und/oder eventuelle Schäden.
  • Prüfen Sie das Anzugsdrehmoment der Räder nach den Empfehlungen des Fahrzeug- oder Achsherstellers.
  • Lassen Sie gebrauchte bzw. in einen Unfall verwickelte Reifen von einem Fachmann genau (innen und außen) auf Löcher, Schnitte, Verformungen an der Lauffläche, den Flanken bzw. dem Wulst untersuchen. Dasselbe gilt für eventuelle Schäden an der Felge.

Montieren Sie niemals Reifen, die folgende Beschädigungen aufweisen:

  • verformter oder sichtbarer Wulstkern
  • Ablösungen der Gummischicht oder der Gürtellagen
  • Beschädigungen durch Fette oder Verätzungen
  • Marmorierungen oder Ablösungen der inneren Gummischicht infolge von Fahren mit Unterluftdruck

Überprüfen Sie den Zustand des Ventils (inklusiv Ventileinsatz und Ventilkappe, bei Zwillingsreifen zusätzlich die Ventilverlängerung) bei jeder Untersuchung des Fahrzeugs. Im Zweifelsfall müssen beschädigte Teile ersetzt werden.

Lebensdauer der Produkte

Reifen bestehen aus unterschiedlichen Gummimaterialien, deren Eigenschaften für die Funktionsweise des Reifens verantwortlich sind.

Diese Eigenschaften können sich im Laufe der Zeit verändern.

Die Veränderung der Eigenschaften eines Reifens hängt von zahlreichen Faktoren ab:

  • Klima
  • Lagerbedingungen Ihrer Nutzfahrzeugreifen: Temperatur, Feuchtigkeit, Lagerposition usw.
  • Einsatzbedingungen: Belastung, gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit, Reifenfülldruck, Zustand der Räder usw.

Die Faktoren, die zur Alterung eines Reifens beitragen, sind veränderlich und schwierig zu messen. Daher empfiehlt Michelin neben der regelmäßigen Kontrolle durch den Nutzer eine regelmäßige Untersuchung durch einen qualifizierten Reifenfachmann. Diese Kontrolle sollte ab dem 5. Jahr nach seinem ersten Einsatz bzw. ab dem 8. Jahr nach seinem Herstellungsdatum mindestens einmal pro Jahr erfolgen.